Sony Classical BSIN05327818 (2 CD-Set)

Barenboim, Daniel / Wiener Philharmoniker - Neujahrskonzert 2022 / New Year's Concert 2022 (2 CD-Set)

Composer: Joseph Hellmesberger Jr., Eduard Strauss, Johann Strauss, Jr., Johann Strauss, Sr., Josef Strauss, Carl Michael Ziehrer

Dieser Artikel erscheint voraussichtlich am 14. Jänner 2022.
Sie können diese Doppel-CD aber schon jetzt bestellen!

Ein guter Anfang
Das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker kann 2022 wieder vor Publikum stattfinden. Im gesamten Haus der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien gelten aber 2G-Regeln und eine FFP2-Maskenpflicht. Stehplätze werden in diesem Jahr im goldenen Saal nicht angeboten.
Daniel Barenboim trat als junger Pianist bereits 1965 mit den Wiener Philharmonikern auf, seit 1989 ist er für sie auch als Dirigent tätig. Beim traditionsreichen Neujahrskonzert stand er bereits 2009 und 2014 am Pult. Barenboims Engagements als Chef der Berliner Staatsoper Unter den Linden und der Staatskapelle Berlin, als Gründer und Leiter des West-Eastern Divan Orchesters sowie als Pianist weisen ihn als einen wahren musikalischen Weltbürger aus. Damit passt er auch ausgesprochen gut zum Wiener Weltklasseorchester und der Botschaft des Neujahrkonzerts: Hoffnung, Freundschaft und Frieden für die ganze Welt.
Zum Beginn des neuen Jahres präsentieren die Wiener Philharmoniker wieder ein heiteres, schwungvolles und besinnliches Programm aus sinfonischen Walzern, Polkas und Märschen der Strauss-Dynastie und ihrer Zeitgenossen. Das Programm 2022 zeigt einen deutlichen Bezug zum Fantastischen und Märchenhaften. Neben dem Phönix, einer Sirene und einer unbestimmten Anzahl von Heinzelmännchen und Nymphen steht auch Johann Strauss’ Walzer »Tausend und eine Nacht«.
Sechs Stücke haben 2022 ihre Premiere bei einem Neujahrskonzert. Von Josef Strauss kommt der »Phönix-Marsch«, die Polka mazur »Die Sirene« und die Polka française »Nymphen-Polka« zu Gehör. Eduard Strauss ist mit der Schnellpolka »Kleine Chronik«, Carl Michael Ziehrer mit dem Walzer »Nachtschwärmer« und Joseph Hellmesberger mit dem Charakterstück »Heinzelmännchen« bei den Repertoire-Neuheiten vertreten.
Zu feiern gibt es 2022 das 50. Jubiläum der UNESCO-Welterbekonvention, der sich vor 30 Jahren auch Österreich angeschlossen hat. Im Pausenfilm des Konzerts zeigen sich die zwölf österreichischen Welterbestätten von ihrer besten Seite. Schloss Schönbrunn in Wien, seit 1996 auf der Welterbeliste, ist auch der Schauplatz für die Ballett-Einlage mit zehn Tänzern des Wiener Staatsballetts zum Walzer »Tausend und eine Nacht«. Die zweite Darbietung entstand in der spanischen Hofreitschule, die seit 2015 als immaterielles Weltkulturerbe der UNESCO ausgezeichnet ist. Acht prächtige Lipizzanerhengste und ihre Reiter präsentieren zu Josef Strauss’ »Nymphen-Polka« die hohe Schule der klassischen Reitkunst.
Der Phönix, ein ganz besonderer Vogel aus der antiken griechischen Mythologie, verbrennt am Ende seines Lebenszyklus’, um aus seiner Asche wieder neu zu erstehen. Gleich zweimal erweisen ihm die Wiener Philharmoniker ihre Referenz. Das Konzert beginnt mit dem »Phönix-Marsch«, darauf folgt der Walzer »Phönix-Schwingen«. So eine Konzerteröffnung – mit einem Marsch und einem Walzer – soll ein Zeichen sein. Es bleibt zu hoffen, dass eine Wiedergeburt und Erneuerung im neuen Jahr auch wirklich stattfinden kann.
Tracklist:
CD 1:
1. Phönix-Marsch, Op. 105
2. Phönix-Schwingen, Walzer, Op. 125
3. Die Sirene, Polka mazur, Op. 248
4. Kleiner Anzeiger, Galopp, Op. 4
5. Morgenblätter, Walzer, Op. 279
6. Kleine Chronik, Polka schnell, Op. 128
7. Die Fledermaus: Overtüre
8. Champagner-Polka, Op. 211
9. Nachtschwärmer, Walzer, Op. 466
CD 2:
1. Persischer Marsch, Op. 289
2. Tausend und eine Nacht, Walzer, Op. 346
3. Gruß an Prag, Polka française, Op. 144
4. Heinzelmännchen
5. Nymphen-Polka, Op. 50
6. Sphärenklänge, Walzer, Op. 235
7. Track 7
8. Track 8
9. Track 9
10. Track 10
Released 2022.
Price: 22,90 EUR